Dieser Testbericht wurde von Verena verfasst, die Easybill über zwei Jahre genutzt, anschließend jedoch gewechselt hat.

Ich habe das Rechnungsprogramm Easybill immerhin zwei Jahre genutzt, bis ich ein anderes Rechnungsprogramm gefunden habe, welches mir von einer Freundin empfohlen wurde. Vorweg, ich war immer sehr zufrieden mit Easybill als Rechnungsprogramm für mich, bin jedoch letztendlich bei dem anderen Anbieter gelandet. Meiner Meinung nach eignet sich Easybill sowohl für kleine Freiberufler, wie mich als Texter, als auch für etwas größere Unternehmen.

Die Funktionen von Easybill

Überblick

  • Rechnungserstellung mit vielen Funktionen
  • Unbegrenzt Kunden anlegen
  • Mitarbeiter bekommen eigene Zugänge
  • Angebote schreiben
  • Übersicht über die Finanzen
  • Auftragsbestätigungen
  • Auswertungen
  • Lieferscheine
  • Gutschriften
  • Mahnungen


Da ich selbst freiberuflich als Texterin arbeite, habe ich natürlich immer nur die kleinere Version von Easybill genutzt, die in den Funktionen und Möglichkeiten wesentlich eingeschränkter ist als das größte Paket. Ich stelle euch nun mal die wichtigsten Funktionen vor, welche ich selbst auch immer verwendet habe.

Rechnungserstellung:

Rechnungsstellung mit EasybillDie Rechnungserstellung fand ich zu Anfang etwas kompliziert, sodass es gedauert hat, bis ich mich zurechtfand. Hat man den Dreh allerdings erstmal raus, so sind die vielen Funktionen einfach klasse. Hier kann man nun ein Layout auswählen oder sich selber eins erstellen. Ich hatte immer die Standardversion, welche meiner Meinung nach professionell und edel wirkt. Bei der Rechnungserstellung kann nun immer ein Kunde ausgewählt werden. Es lassen sich mehrere Posten, Skonto, Gutschriften und weitere Leistungen eintragen, sodass zum Schluss eine individuelle Rechnung entsteht, welche als PDF abgespeichert und per Fax, Mail oder per Post verschickt werden kann.

Zusammenarbeit mit dem Steuerberater:

Wie auch bei vielen anderen Rechnungsprogrammen ist es auch hier möglich, mit einem Steuerberater zusammenzuarbeiten. Das bedeutet, dass alle Rechnungen und Kosten direkt an den Steuerberater weitergeleitet werden können, was den Nutzungskomfort natürlich erheblich erhöht. Mein Steuerberater war damals begeistert.

Kunden anlegen:

Darstellung: Kunden anlegen mit easybillIch liebe diese Funktion und sie vereinfacht die komplette Buchhaltung enorm. Es lassen sich bei Easybill Kunden samt aller wichtigen Daten und Kundennummer anlegen, welche man bei der Rechnungs- und Angebotserstellung einfach nur noch auswählen muss. Kunden lassen sich als Einzelkunden oder Gruppen anlegen. Eine weitere tolle Funktion ist das Im- und Exportieren von Kundendaten.

Shopsysteme:

Für mich weniger interessant aber für viele Nutzer garantiert unverzichtbar – die Verknüpfung von Easybill mit dem Shopsystem. Das bedeutet, dass Easybill auch mit Amazon, eBay und Co. verknüpft werden kann und auch diese Rechnungen so problemlos erstellt werden.

Banking:

Im Bereich Banking lassen sich alle Zahlungseingänge zuordnen sowie voll- oder teilautomatisch verbuchen. Ich fand es immer klasse, da ich so eine tolle Übersicht hatte, welcher Kunde die Rechnung bereits gezahlt hatte und wer bisher nicht. Sollte mal ein Kunde nicht zahlen, so lassen sich auch die Mahnungen ganz einfach verfassen. Die Buchhaltung ist also wirklich gut durchdacht worden.

Was kostet Easybill?

Natürlich ist Easybill nicht kostenlos. Je nachdem, welche Pakete man mit welchen Funktionen haben möchte, fallen hier nun unterschiedliche monatliche Kosten an. Es ist jedoch möglich, das Rechnungsprogramm im Vorfeld kostenlos zu testen und das 14 Tage lang. Ist man überzeugt, so geht es weiter, wenn nicht, endet die Testphase automatisch. Ich hatte, wie bereits erwähnt, immer das kleine Paket und war damit echt zufrieden. Bei der Entscheidung für Easybill kommen folgende Kosten auf euch zu:
Die Kosten von Easybill im Überblick

Easybill: Vor- und Nachteile

Vorteile
Zahlreiche Optionen bei der Rechnungserstellung
Enorme Zeitersparnis
Preise sehr transparent
Unabhängig von jedem Ort aus nutzbar
Auch für große Firmen geeignet
Schnittstelle zum Shopsystem
Übermittlung an den Steuerberater
Toller Service
Nachteile
Vor allem zu Anfang etwas kompliziert
In manchen Dingen einfach zu unübersichtlich
Große Pakete sind recht teuer

Mein persönliches Fazit zu Easybill

Während der Nutzungsdauer war ich sehr zufrieden mit dem Programm, wobei ich wirklich recht lange gebraucht habe, um mich einzufinden. Schlussendlich habe ich aber doch gewechselt. Nicht, weil ich komplett unzufrieden war, aber ich wollte etwas Neues ausprobieren und muss gestehen, dass ich mit meiner Wahl anschließend sehr zufrieden war. Wer ein Rechnungsprogramm für sich alleine sucht, hat hier viele Möglichkeiten und der Vorteil, dass es auch für große Firmen, Shopbetreiber oder Unternehmen geeignet ist, die auch bei Amazon. eBay und Co. unterwegs sind, macht Easybill zu einem enorm beliebten Rechnungserstellungsanbieter.

Zum Anbieter
Verena
Verena ist 31 Jahre alt, arbeitet seit acht Jahren als Texter und Konzeptioner und hat zusätzlich ein Studium als Texter erfolgreich abgeschlossen. Verena spezialisierte sich schon vor Jahren auf Ratgeber sowie die Texterstellung für Onlineshops. Weitere Infos zu Verena und ihrer Arbeit findet ihr auf www.texte-die-ueberzeugen.de