Kann ich Briefpapier in Online-Software nutzen

Selbstverständlich. Zumindest alle marktführenden Programme erlauben es, eigenes Briefpapier zu verwenden. Dazu wird i.d.R. die eigene Vorlage als PDF hochgeladen. Einzelne Randabstände und andere wichtige Aspekte lassen sich schnell konfigurieren. Es gibt auch Anbieter die bei der Erstellung von Briefpapier helfen. Der Anbieter easybill zum Beispiel unterstützt Neukunden kostenlos durch ein eigenes Logo und Briefpapier.

Warum eigenes Briefpapier?

Sinnvollerweise hat eine Firma immer ein Corporate Design. Dies bedeutet, alle geschäftlichen Dokumente werden im gleichen Design der Firma angefertigt und bieten dem Empfänger immer einen Wiedererkennungswert. Vom Logo bis zur Fußzeile kann ein Dokument gut aussehen. Geschäftspapiere wie Angebote, Rechnungen, Briefe aber auch Geschäftsberichte, sind im gleichen Stil. Vorteil ist auch, es gibt auf jedem Dokument die identische Fußzeile mit allen wichtigen Informationen zur Firma.

Je nach Briefpapier muss in der jeweiligen Rechnungssoftware natürlich aktiviert oder deaktiviert werden, ob Bankverbindung und ähnliche Informationen von der Software aufs Dokument geschrieben werden, oder ob diese bereits auf der Vorlage mit bedruckt sind. In Produkten wie lexoffice ist das aber kein Problem und mit einem Mausklick in den Einstellungen gemacht.

Auch Visitenkarten erscheinen im Corporate Design und gleichen in gewissen Formen den restlichen Dokumenten.

Titelbild © Redshinestudio, fotolia.com