Das passende Rechnungsprogramm für den eigenen Bedarf zu finden, ist nicht einfach. Bei jeder Software gibt es Unterschiede die sich entweder in Vorteilen oder in Nachteilen zeigen. Der Markt bietet eine große Menge Rechnungsprogramme. Um dabei den Überblick zu behalten und wirklich die Produkte zu finden, die den eigenen Anforderungen und Wünschen entsprechen, wurde Rechnungsprogramme.org ins Leben gerufen.


lexoffice RechnungsprogrammUnser Tipp des Monats ist Lexoffice. Ein sehr hochwertiges Rechnungsprogramm vom Marktführer Lexware. Von der Rechnung bis zur Buchhaltung die richtige Wahl!

Mit einem umfassenden Vergleich aller Anbieter sowie übersichtlichen Vorschau-Seiten, bieten wir Besuchern einen nützlichen Überblick. Im Folgenden finden Besucher eine Tabelle in der wir alle derzeit – unserer Meinung nach – empfehlenswerten Rechnungsprogramme vorstellen und schon vergleichen. Die meisten Programme bieten eine kostenlose Testphase in der sich jeder Kunde mit dem Angebot vertraut machen kann.

Als erstes gibt es hier einen kurzen Kostenüberblick und ob die einzelnen Programme auch Testphasen beinhalten.

AnbietertestTestphaseKostenWebseite
Lexoffice Test30 Tageab 4.90 EURwww.lexoffice.de
Fastbill30 Tageab 5.00 EUR www.fastbill.de
easybill30 Tageab 9.00 EUR www.easybill.de
Debitoor Test7 Tage ab 4.00 EUR debitoor.de
billomat30 Tageab 6.00 EUR www.billomat.de
WISO Mein Bürokein Testca. 80 EURwww.amazon.de

Rechnungsprogramme

#FastbillBillomatLexOfficeeasybillsaleskingsevDesk
FunktionenAllgemeinAllgemeinAllgemeinAllgemeinAllgemeinAllgemein
Rechnungen schreiben
Angebote schreiben
Lieferscheine erstellen
Aufträge schreiben
Mahnwesen
Dokumentenverwaltung
Kundenverwaltung
Mitarbeiterzugang
Aufgabenverwaltung
Zeiterfassung
Eigenes Briefpapier
FunktionenSteuernSteuernSteuernSteuernSteuernSteuern
Individuelle Steuersätze
Steuerberater Report
Testversion
Testbericht
AnbieterseiteFastbill DetailseiteBillomat DetailseiteLexOffice Detailseiteeasybill DetailseiteSalesKing DetailseitesevDesk Detailseite

Wer braucht ein Rechnungsprogramm?

Jeder Selbstständige, egal ob Freiberufler oder Inhaber einer Agentur, ob Handwerker, Arzt oder Rechtsanwalt. Rechnungsprogramme sind für jede Berufsgruppe wichtig und dienen der Unterstützung beim Schreiben von Rechnungen, Angeboten, Aufträgen und Lieferscheinen. Häufig kann über die Rechnungssoftware auch die vollständige Buchhaltung erledigt werden. Vom Erfassen von Belegen bis hin zum Kassenbuch. Moderne Angebote wie Lexoffice, erlauben sogar Online-Banking direkt in der Software. Dadurch werden Zahlungseingänge sofort mit den Rechnungen abgeglichen und Überweisungen können auf Knopfdruck erledigt werden.

Zeit sparen und jederzeit den Überblick behalten

Im Rechnungsprogramm wird ein Kunde nur einmal angelegt. Anschließend können neue Rechnungen mit wenigen Klicks erstellt werden. Im Vergleich zu Rechnungen via Word-Vorlage, brauchen Kundendaten etc. nicht immer neu geschrieben werden. Und Statistiken zu jedem Kunden ergeben sich innerhalb der Rechnungsprogramme vollautomatisch. Vom Zahlungsverhalten bis hin zu Umsatzstatistiken, erledigt ein Programm alles für den Anwender. Das spart viel Zeit in der sich der Nutzer auf seinen eigenen Job konzentrieren kann.

Online-Rechnungsprogramme

Der Vorteil einer virtuellen Rechnungssoftware liegt auf der Hand. Jederzeit Zugriff auf alle Daten, egal ob Zuhause am PC, im Büro oder unterwegs am Tablet oder Smartphone. Jede moderne Rechnungssoftware verfügt über mobile Apps und kann von unterwegs bedient werden. Außerdem speichern Online-Produkte die Daten alle in den besten Rechenzentren Deutschlands, die aufwändig ISO zertifiziert sind und keine Lücken zulassen. Datenschutz ist hier i.d.R. deutlich höher als lokal auf dem eigenen PC.

Und, Rechnungsprogramme die online betrieben werden, gibt es bereits ab 5 Euro im Monat und sind jederzeit kündbar um zu wechseln. Selbst nach einem Jahr hat die Software dann erst 60 Euro gekostet, wird steuerlich geltend gemacht und rentiert sich, da sie immer weiterentwickelt wird aber Updates kein Geld kosten. Vergleicht man dies mit Lösungen die auf Windows installiert werden müssen und regelmäßig kostenpflichtige Updates brauchen, wird der Sinn von Online-Rechnungssoftware erst richtig deutlich.